logo mobile

Landtagsgebäude

aside info

Das Landtagsgebäude in Vaduz

inhaltsbild
inhaltsbild
inhaltsbild
inhaltsbild
inhaltsbild

Seit 2008 besitzt der Landtag ein eigenes Gebäude mit Plenarsaal, Parlamentsdienst, Fraktionsräumen, Landtagsarchiv und -bibliothek. Das Landtagsgebäude bildet zusammen mit dem Regierungsgebäude und dem angrenzenden Archivgebäude das Regierungsviertel. Unter dem Peter-Kaiser-Platz (Peter Kaiser war ein bedeutender liechtensteinischer Pädagoge, Historiker und Politiker des 19. Jh.) befindet sich eine Tiefgarage mit über 50 Parkplätzen.

Cafeteria, Sitzungszimmer, Bibliothek und Archiv

inhaltsbild
Aufgang zum Plenarsaal
inhaltsbild
Kunst im Landtagsgebäude
inhaltsbild
Sitzungszimmer
inhaltsbild
Kunst im Landtagsgebäude
inhaltsbild
Säulenhalle

Im Erdgeschoss des Langen Hauses stehen dem Landtag zwei Sitzungszimmer zur Verfügung, welche insbesondere für die Sitzungen der diversen Landtagskommissionen und -delegationen genutzt werden, sowie eine Bibliothek und ein Archiv. Des Weiteren befindet sich im Erdgeschoss eine Cafeteria (Catering Service).

Eingangshalle und Plenarsaal

inhaltsbild
Aufgang zum Plenarsaal
inhaltsbild
Decke im Plenarsaal
inhaltsbild
Plenarsaal
inhaltsbild
Plenarsaal
inhaltsbild
Plenarsaal

Der Haupteingang, bei welchem bei wichtigen Anlässen und Besuchen ein blauer Teppich (im Gegensatz zum roten Teppich vor dem Regierungsgebäude) ausgerollt wird, führt in die Eingangshalle, welche auch als Säulenhalle bezeichnet wird. Die Eingangshalle findet im Besonderen auch für offizielle Empfänge und Ausstellungen Verwendung.

Über die Eingangshalle führt der Weg die Zuschauer bei öffentlichen Landtagssitzungen in den Plenarsaal hinauf, wo die 25 Vertreter des Volkes inklusive der Regierung und unterstützt vom Parlamentsdienst tagen. Eine entsprechende Anzahl Zuschauerplätze steht dabei dem interessierten Publikum im Plenum zur Verfügung.

Die offiziellen Sitzungsteilnehmer werden über einen separat gehaltenen, der Würde des Hauses entsprechenden, sehr einladenden Treppenaufgang zum Plenarsaal geführt, welcher aus Sicherheitsgründen nicht der Allgemeinheit zugänglich ist. Hier beraten die Abgeordneten im wahrsten Sinne des Wortes am runden Tisch, was eine bislang einzigartige Sitzungsanordnung in Europa darstellt.

Der Plenarsaal mit einer maximalen Höhe von ca. 19 Metern wirkt dabei auf den Betrachter sehr imposant. Sowohl die Lichtverhältnisse als auch die Akustik im Hohen Haus sind als aussergewöhnlich gut zu bezeichnen. Der Saal verfügt in technischer Hinsicht über eine moderne elektronische Redneranzeigetafel mit integrierter Abstimmungsanlage, eine Technikkabine zur Übertragung der Plenarsitzungen sowie eine Übersetzungskabine. Da der Landtag bzw. seine Delegationen aufgrund ihrer internationalen Aufgabentätigkeiten vermehrt auch Sitzungen im Inland durchführen, stellt diese Infrastruktur heute eine absolute Notwendigkeit dar.

Sowohl die Nord- als auch die Südwand des Plenarsaals sind mit einem Kunstwerk mit dem Titel: „Stetige Progression“ der deutschen Künstlerin Sabine Laidig verziert.

Regierungsviertel und Peter-Kaiser-Platz

inhaltsbild
Landtagsgebäude und Regierungsgebäude
inhaltsbild
Peter-Kaiser-Platz
inhaltsbild
Garten
inhaltsbild
Kunst im Regierungsviertel
inhaltsbild
Blick von der Dachterasse
inhaltsbild
Langes Haus
inhaltsbild
Langes Haus bei Nacht
inhaltsbild
Peter-Kaiser-Platz

Das neue Landtagsgebäude (konzipiert vom deutschen Architekten Hansjörg Göritz), das Hohe Haus inklusive dem Langen Haus, mit welchem das liechtensteinische Parlament erstmals in seiner Geschichte über eigene Sitzungsräumlichkeiten verfügt, bildet das Regierungsviertel mit Regierungsgebäude und Archivgebäude.

Verbindendes Element beim Regierungsviertel stellt dabei der grösste öffentliche Platz in Vaduz, der Peter-Kaiser-Platz, dar. Der Name des Platzes rührt von einem bedeutenden liechtensteinischen Politiker des 19. Jahrhunderts her, welchem insbesondere sehr grosse Verdienste als Förderer des liechtensteinischen Souveränitätsdenkens zukommt. Der Platz lädt nicht nur zum Verweilen ein, sondern wird vorab auch als Plattform für diverse amtlich bewilligte Aufführungen, Versammlungen, Manifestationen und Ausstellungen genutzt. Unter dem Peter-Kaiser-Platz befindet sich eine Tiefgarage, welche Platz für mehr als 50 Fahrzeuge bietet.

Parlamentsdienst und Lounge

inhaltsbild
Lounge
inhaltsbild
Kunst im Landtagsgebäude
inhaltsbild
Langes Haus

Im ersten Stock gegenüber dem Plenarsaal im Langen Haus befindet sich die Lounge. Hier haben die Abgeordneten die Gelegenheit, sich zu einem informellen Gedankenaustausch zu treffen und sich zwischen den Sitzungen zu verpflegen. Im  Anschluss daran liegen die repräsentativ und passend möblierten Büroräumlichkeiten des Parlamentsdienstes, wo Landtagssekretär, Stellvertreter und weitere Mitarbeitende ihre gemäss Geschäftsordnung definierten Aufgaben ausüben.

Fraktionszimmer sowie Büro des Landtagspräsidenten

inhaltsbild

Im zweiten Stock des Gebäudes sind die Fraktionszimmer für die Landtagsparteien mit Fraktionsstärke sowie das Büro des Landtagspräsidenten untergebracht. Sämtliche Sitzungszimmer im Landtagsgebäude sind in warmen Farbtönen gehalten und mit einer zeitgemässen Möblierung sowie mit modernsten Kommunikationseinrichtungen ausgestattet, was ein angenehmes und effizientes Arbeiten ermöglicht.

Dachterrasse

inhaltsbild
Blick von der Dachterasse
inhaltsbild
Blick von der Dachterasse
inhaltsbild
Blick von der Dachterasse

Eine Etage darüber betritt man schliesslich die Dachterrasse mit einem wunderschönen Ausblick auf die Schweizer Berge und hinab auf den imposanten Peter-Kaiser-Platz. Die Dachterrasse bietet auch einen eindrücklichen Blick auf die mit 15 Meter langen Ankervorrichtungen gesicherte, ca. 26 Meter hohe Hangwand hinter dem Landtagsgebäude. Die Erstellung dieser Hangwand mittels eines Spezialbetons dauerte rund ein Jahr. Bedingt durch diese Hangwand war es einerseits möglich, dass der grosszügige Peter-Kaiser-Platz sowie ein durchgehender, d. h., alle drei Etagen betreffender Lichtkanal für das Gebäude erstellt werden konnte. Von der Dachterrasse aus, welche bei zukünftigem Bedarf zu weiteren Büro- bzw. Sitzungsräumlichkeiten ausgebaut werden könnte, kann der eindrückliche Lichthof bestaunt werden.

Auf Höhe der Parkgarage ist der Landesführungsraum angesiedelt. Dort wird der Notbetrieb in extremen Ausnahmesituationen für die Regierung gewährleistet. Auch eine Sendestation für den liechtensteinischen Radiosender inklusive einer Funkanlage ist hier für Notfälle eingerichtet.

Gebäudedaten

Das Landtagsgebäude (Baubeginn: September 2002, Eröffnung: Februar 2008) kostete gesamthaft CHF 42.2 Mio., das Bauvolumen beträgt 21'000 m3 bei einer Geschossfläche von ca. 5'300 m2.

Es wurden rund 1,1 Mio. ockerfarbene Klinkersteine, 600 Tonnen Stahl, sowie 5'800 m3 Beton verbaut.

Seit der offiziellen Eröffnung des Landtagsgebäudes führte der Parlamentsdienst weit mehr als 100 Führungen durch, um interessierten Besuchern einen Einblick in das „Herz“ der liechtensteinischen Legislative zu gewähren.

Landtag des Fürstentums Liechtenstein -- Postfach 684 -- Peter-Kaiser-Platz 3 -- Tel. +423 / 236 65 71 -- Fax +423 / 236 65 80 -- info@landtag.li